The Landmarc at Time Warner Center, New York

DSC_0230

„Ja klar, hat er es nicht eine Nummer kleiner zum Einstieg?“ New York ist natürlich alles andere als ein ausgefallener Reisetipp. Dennoch und gerade weil es ein Universum der Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Attraktionen ist, möchte ich gerne über eine location schreiben, die uns besonders beeindruckt hat: Es ist das noch recht neue Time Warner Center am Columbus Square und eines der dortigen Restaurants: The Landmarc.

„Der Feinschmecker“ hatte es empfohlen, wir waren sehr gespannt. Zunächst beeindruckte uns das Center mit seinem auf Hochglanz poliertem und verspiegeltem Design, die Geschäfte sprechen klar eine gut betuchte Klientel an. Typisch für New York ist, dass neben dem Kommerz auch immer die (hohe) Kunst ihren Platz hat. Im Falle des Time Warner Centers sind dies vor allem die zahlreichen hier ausgestellten Skulpturen des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero. Ein besonderer Anziehungs- und Treffpunkt stellt „Adam“ dar, der sich im gleichnamigen Kostüm zeigt. Die Figur ist aus dunklem Bronze, jedoch an einer ganz speziellen Stelle deutlich heller, ähnlich zum Beispiel den Löwennasen vor der Münchner Residenz. Man glaubt eben, dass es Glück bringt, oder nützt einfach diese im ja sonst recht züchtigen Amerika „einmalige“ Chance und berührt (gar streichelt?) „ihn“ eben.

DSC_0228DSC_0227

http://cityroom.blogs.nytimes.com/2010/10/21/an-attention-getter-irresistibly-interactive/

Zurück zum kulinarischen Ziel: Das Landmarc ist ein sehr stylisches Restaurant mit grossartigem Ausblick auf Columbus Cyrcle, den Beginn des Central Parks sowie einige umliegende Bürogebäude aus den Anfängen der Boomzeit New Yorks. Es mischen sich bronzene, dunkle Töne von Wänden und Decke mit hellem Holz(boden). Die Küche ist hauptsächlich französisch-italienisch dominiert (z.B. Zwiebelsuppe, Salat mit Ziegenfrischkäse, jede Menge Pasta), weist natürlich viele amerikanische Klassiker auf, bietet aber gerade bei den „Entrees“ interessante Gerichte der (neuen) New Yorker Land-Küche. Die Auswahl auch an offenen Weinen ist sehr ansprechend.

Nun zu unserem besonderen Erlebnis, dass das Ganze noch toppte: Wir bestellten Vorspeisen und für die Kinder Burger, ich hatte mich für das Tagesgericht entschieden, nach der Beratung durch die sehr freundliche und höfliche Bedienung. Als die Vorspeisen serviert wurden, eröffnete mir unser Kellner, er müsse mir leider mitteilen, dass die Küche mit dem Ergebnis des Tagesgerichtes nicht qualitativ zufrieden sei. Ob ich mich stattdessen für etwas anderes entscheiden möge. Weil meine neue Wahl aber wahrscheinlich nicht rechtzeitig mit den anderen Hauptgerichten fertig sein werde, sei sie selbstverständlich offeriert. Da war ich baff! Einen besseren Service und Kundenorientierung habe ich selten erlebt.

Ich entschied mich für das gegrillte Schweinekotellet mit karamellisierten Zwiebeln und Äpfeln sowie sautiertem Spinat. Das Steak war vorzüglich, ebenso die Sauce, wenn auch, klar nach amerikanischen Verhältnissen, recht süss. Ich habe mein Rezept entsprechend leicht verändert, nur wenig Zucker verwendet und die erdigen Komponenten über das Püree noch ergänzt. Im Übrigen kam mein Hauptgang dann doch exakt zeitgleich zu den anderen Gerichten, wurde jedoch wirklich nicht berechnet.

DSC_0240

Im Anschluss an diesen grossartigen Lunch sind wir noch ausgiebig shoppen gegangen in den Geschäften des Centers. New York ist eben zu verführerisch.

http://www.theshopsatcolumbuscircle.com/restaurants-and-bars/landmarc-nyc/

DSC_0290

Dieser Beitrag wurde unter Reiseziele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s