Metzgerstübli Bern

DSC_0148
Bern verfügt als Hauptstadt der Schweiz, saisonalem Parlamentssitz und ständigem Verwaltungsplatz selbstverständlich über eine grosse Anzahl an Restaurants verschiedenster Art und Preisniveau. Wobei, soviel darf ich als Gast in diesem schönen Land sagen, Günstiges nach deutschen oder österreichischen Vorstellungen, wird man vor allem in der wunderschönen Innenstadt (UNESCO Weltkulturerbe) nicht finden.
Ebenso hadere ich ein wenig mit der zum Teil fehlenden Vielfalt, sehr oft lese ich das Wiener Schnitzel (zwischen 40 und 45 Franken) oder das Entrecote mit Sauce „Cafe de Paris“ (ca. 50 Franken) als Highlights der jeweiligen Menükarte. Fisch findet sich ebenso eher wenig, die Eglifilets mit Sauce Tartare einmal ausgelassen, obwohl der Kanton Bern so viele bezaubernde und fischreiche Seen hat.
Ein Leuchtturm in der Berner Innenstadt war und ist für mich daher seit Beginn meines Aufenthaltes hier das Metzgerstübli in der Münstergasse. Es kombiniert eine Ausrichtung auf mediterrane, vor allem provencalische Küche mit der Verwendung lokaler und saisonaler Produkte. Das von mir ausgewählte Rezept Mascarpone Risotto mit Belper Knolle ist dafür bestes Beispiel.
Wer das Metzgerstübli am Abend besucht, dem empfehle ich unbedingt das „Menü provencale“ auszuwählen. Es ist mit ca. 78 CHF fair kalkuliert und bietet wirklich ambitionierte Küche jenseits des Standards. Dazu gehört immer auch ein sehr guter Fischgang und die Gemüse sind nicht einfach nur Beilage, sondern werden geschmacklich in das jeweilige Gericht einbezogen.
Das Angebot von Weinen, auch offenen Etiketten verspricht interessante Entdeckungen, neben Schweizer Spitzenprodukten steht natürlich (Süd)-Frankreich im Zentrum. Auch hier gilt: alles fair kalkuliert.
DSC_0150
Das Lokal ist klein, eigentlich immer ausgebucht, ich empfehle daher rechtzeitige Vorreservierung. Das Ambiente des Metzgerstüblis zeigt sich ausgesprochen anheimelnd, alles andere als eine Beiz, was gerade im ersten Stock deutlich wird, doch auch nicht abgehoben. Man sitzt eng nebeneinander, daraus können sich schon einmal interessante Gespräche „über Kreuz“ entwickeln.
Im Sommer finden selbstverständlich die Gassentische reissenden Absatz. Da hier nicht vorreserviert werden kann, empfehle ich frühes Kommen und einen zugehörigen Apero, z.B. in Form des schönen naturtrüben Bieres, das hier ausgeschenkt wird, oder probieren Sie doch einmal einen Schweizer Riesling!
Das fachkundige und stets freundliche Servicepersonal wird Sie in allen Fragen bestens beraten, während sie den Ausblick auf das Münster geniessen oder – wie jetzt im Winter – sich innerlich am Sommerambiente des Gemäldes im ersten Stock wärmen. Zu welcher Jahreszeit auch immer, das Metzgerstübli ist stets einen Besuch wert.
DSC_0145
Metzgerstübli
Münstergasse 60
CH-3011 Bern
Tel: +41 (0)31 311 00 45

Ein Gedanke zu “Metzgerstübli Bern

  1. Da mir das Metzgerstübli, zumindest luftlinienmässig zu meinem Standort ;-), am nächsten liegt, setze ich meinen ersten Kommentar am besten mal hier drunter. Bereits nach den ersten Klicks durch die Seite wird klar, Feinerdeiner ist ein Geniesser, mit offenem Herzen für verschiedenste Küchen und einem Hang zur gepflegten, aber sicher nicht zur abgehobenen Gastronomie. Preis/Leistung sollte stimmen, und Ambiente gehört da sicher auch dazu.

    Ich freue mich auf viele Beiträge rund ums Essen und sonstige Geschichten von Feindeiner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s