Eataly, Genua

DSC_0847

Eataly, Genua

Und wie auch bei dem zugehörigen Rezept für die Party-Pizzen ein kleines Fragezeichen. Pizza für Genua? Doch wohl eher Neapel. Selbstverständlich haben wir bei unserem Besuch genuesische Küche genossen, aber das eataly war ein Tipp eines Freundes, der in Genua lebt und aufgewachsen ist. Ecco! So richtig wollte ich der Empfehlung nicht glauben, ich hatte eher auf den ersten Blick den Eindruck, dass hier eine Art Fastfood serviert werden würde, doch es stellte sich als das komplette Gegenteil heraus.

Zunächst besticht schon die Lage des eataly in Genua mit grossartigem Blick auf den Hafen, der anlässlich des Kolumbus-Jubiläums 1992 kräftig saniert worden war inklusive Panorama-Gondeln, einem riesigen Aquarium und dem sehenswerten Marinemuseum (mit U-Boot-Besichtigung). Genua ist wirklich einen Besuch wert, machen Sie doch nächstes Mal einen Zwischenstopp bevor Sie nach links oder rechts weiterfahren zum Badeurlaub an die ligurischen Strände oder gar nach Frankreich.

Das eataly selber ist ein Feinkostgeschäft mit sensationellen Produkten, aus allen Regionen Italiens, in Genua präsentiert man natürlich vor allem auch ligurische Erzeugnisse. Wir genossen auch eine exzellente Weinberatung und kauften komplett unbekannte Etiketten zu mehr als vernünftigen Preisen.  Gegründet in 2004 mit dem ersten Geschäft in Turin (wo sonst), expandiert man mittlerweile nicht nur in Italien, sondern auch nach USA (New York) und sogar seit neuestem in Dubai in der Dubai Mall (jedoch ohne Weine, purtroppo), wie ich feststellen konnte.

Das Restaurant selber verteilt sich über den gesamten Verkaufsbereich. Sie finden gleich links nach dem Eingang eine (erste) Bar mit Schaumweinen und anderen Gaumenkitzlern und können hier z.B. aus den verlockenden Schinken auswählen oder sich eine Bruschetta oder Tramenzini gönnen.

Anschliessend staunen Sie über das Pastasortiment oder eben die vielfältigen Pizzen an einer seiner langen Theke. Auch das Brot wird natürlich selber gebacken. Am Ende des Verkaufsbereiches schliesst sich dann noch ein „echtes“ Restaurant an, in dem man z.B. hervorragenden Fisch essen kann, hier dann alles etwas exklusiver (und teurer).

Ich empfehle Ihnen auf jeden Fall für Ihren nächsten Besuch einer grösseren italienischen Stadt: Schauen Sie, ob es dort eine Filiale von eataly gibt und versorgen sich vor Ort bzw. für daheim mit den einzigartigen Produkten.

Auch unserem Freund haben wir ausgiebig für diesen Tipp gedankt, als wir zum krönenden Abschluss unseres Genua-Besuches bei ihm und seiner Frau nach Hause eingeladen wurden und ein sensationelles Meeresfrüchtemenü mit allen Genueser Klassikern genossen wie eingelegten Sardinen oder gefüllten Tintenfischen. Aber das ist eine andere Geschichte, grazie tanto Luciano e Mara.

http://www.eataly.it/

DSC_0842DSC_0844DSC_0848DSC_0813

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s