Ziegenfrischkäse-Millefoglie „Da Sciolla“ mit marinierten Erdberen und Kastagnenhonig

DSC_0465

Ziegenfrischkäse-Millefoglie „Da Sciolla“ mit marinierten Erdberen und Kastagnenhonig

In unserer Familie gibt es eine „gewisse“ Zurückhaltung gegenüber würzigen Honigen, speziell dem aus Kastagnen. Hier jedoch konnte ich heute die Bestätigung bekommen, dass er den speziellen Kick zu diesem Gericht gibt. Auch optisch. Leider ist das schöne Glas mit dem regionalen Produkt vom Lagio Maggiore, das wir noch am Abend im „Da Sciolla“ erstanden haben, unlängst aus dem Vorratsschrank gefallen (was für eine Schweinerei!), aber ich habe noch einen anderen vom Markt in Lugano. Wer Walderdbeeren bekommt, kann sich das „Aufpeppen“ mittels Pfeffer und Balsamico fast sparen. Das Rezept ist eigentlich lächerlich einfach, macht aber optisch und geschmacklich Einiges her.

Zutaten für vier Personen als Vorspeisse:

1 Blätterteig, TK oder Kühlfach

150 gr Ziegenfrischkäse

3 El Rosmarin gehackt

3 El Olivenöl

Abrieb einer halben Zitrone

1 El Zitronensaft

Salz, Pfeffer a. d. M.

Kastagnenhonig

ca. 15 Erdbeeren

1 El cremiger Balsamico

Pfeffer a. d. M.

Zubereitung:

Den Ziegenkäse mit dem Rosmarin, Olivenöl, Zitrone, Saft, Salz und Pfeffer verrühren, abschmecken, eher würzig säuerlich, da die Beilagen ja süss, „fettig“ sind. Für die Millefoglie den Blätterteig mit einem passenden runden Ausstecher in 12 Kreise portionieren, 4 davon mit etwas Creme bestreichen. bei 200 Grad im Backofen goldbraun backen. Anschliessend die Scheiben mit der Creme bestreichen und schichten, zum Schluss die Scheibe mit dem überbackenen Käse aufsetzen.

Die Erdbeeren mit dem Pfeffer und Balsamico mischen.

Anrichten:

Jeweils ein Türmchen auf die Teller setzen, mit den Erdbeeren umlegen und dem Honig kreativ. dekorativ beträufeln, gerne auch am Tisch.

Wein:

Wir hatten wieder den Weissen von „Figure Libere“ (hier schon vorgestellt), ich kann mir aber auch einen Spumante, Champagner mit ausgeprägten „Sherrytönen“ sehr gut vorstellen.

DSC_0467DSC_0466

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s